Menu

News

Eine Reise an die Amper

Eine Reise an die Amper

Ein Songpoet, der auch die Zwischentöne findet, eine klassische Musikerin, die über den Tellerrand des Symphonieorchesters hinausschaut und ein kreativer Multiinstrumentalist par excellence; so beschreiben Günter Renner, Maria Friedrich und Marc Piri das Café Voyage ( www.cafe-voyage.net/). Getreu ihrem Motto "Der Weg ist das Ziel, doch das schönste daran sind die Kaffeepausen" haben wir uns geminsam Anfang Oktober auf eine Reise an die Amper in Fürstenfeldbruck begeben.

Die Bilder gehören zur Serie creare loca, bei der es um Orte und Menschen deren Zusammentreffen Kreativität entstehen lässt geht. Portraits von Menschen an Orten, die sie inspirieren. Das kann z.B.  eine Kneipe sein, eine Straße, ein Platz, ein Park oder auch die eigene Wohnung oder der Arbeitsplatz sein. Fotografiert wird die Serie übrigens ausschließlich im analogen Mittelformat. Die ganze Serie gibt es hier zu sehen.

0 Komentare

Siehe auch

Ein Ungar im Regen Ein Spaziergamg mit dem Chansonpoeten Csaba Gal durch den Englischen Garten.
Ein Ungar im Regen
Im Park Nymphenburg mit Norbert Gerstlacher Ein Spaziergang durch den Nymphenburger Schloßpark mit Norbert Gerstlacher.
Im Park Nymphenburg mit Norbert Gerstlacher

Vorherige / Nächste Einträge

Ein Spaziergang durch Berlin Ein paar Impressionen aus Berlin.
Ein Spaziergang durch Berlin
Ausstellung im ASZ-Mossach Vom 7. bis 18. November 2016 ist das Projekt "Die Würde des Menschen ist unantastbar" im ASZ Moosach (Gubestr. 5, 80992 München) zu sehen. Die Vernissage findet am 8. November um 19:00 Uhr statt.
Ausstellung im ASZ-Mossach