Menu

News

Nichts ist so kalt wie der heiße Scheiß von gestern

Nichts ist so kalt wie der heiße Scheiß von gestern

Für die Jahresausstellung des Blende 1 Fotoclub e.V. München am 29./30. April 2016 mit dem Thema Alltag habe ich eine Bildserie erstellt, die sich mit dem Einfluss von  politisch / gesellschaftlichen Ereignissen auf unser tägliches Leben beschäftigt.

In der Serie "Nichts ist so kalt wie der heiße Scheiß von gestern" wird die Frage aufgeworfen, ob und wie politisch / gesellschaftliche Ereignisse unser tägliches Leben beeinflussen. Dazu werden symbolhaft Situationen gezeigt, in denen wir ausgelesene Zeitungen verwenden - als Unterlage beim Malern, als Verpackungsmaterial, zum spielen usw. Als Titel der Bilder dienen die Schlagzeilen der jeweiligen Zeitungen.

0 Komentare

Siehe auch

Vorherige / Nächste Einträge

Wir schweigen nicht, wir sind Euer böses Gewissen Zum 73ten Jahrestag der Verhaftung von Hans und Sophie Scholl.
Wir schweigen nicht, wir sind Euer böses Gewissen
Man vergißt ... ... vielleicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat. Aber man vergißt niemals, wo das Beil liegt. Mark Twain
Man vergißt ...